Zu wenige Schlafplätze in Herborn?

Ein Leser schickte mir dieses Bild vom gestrigen Abend zu. Ein offensichtlich Obdachloser hatte sich im Geldautomaten-Bereich der Herborner Sparda-Bank für die Nacht eingerichtet. Der Eingang ist für Jedermann zugänglich, aber dies eigentlich nur zum Geld abheben gedacht. Bleibt dem müden Gesellen nur zu wünschen, dass er eine gesegnete Nacht ohne genervte Geldabheber hatte.

Foto: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.