23 neue Bachelor-Studierende starten in Friedhelm Loh Group

Lernen, wachsen, Chancen nutzen

23 Bachelor-Studierende haben im Juli ihr duales StudiumPlus-Programm mit Schwerpunkten wie Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik und Logistikmanagement in der Friedhelm Loh Group begonnen. Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführung und Studienverantwortlichen starteten die Nachwuchskräfte mit einem informativen wie ereignisreichen Einführungsprogramm rund um Besichtigungen der Unternehmensstandorte, Teambuilding und Grundlagenschulungen.

Markus Asch, CEO Rittal International (l.), StudiumPlus-Leiterin Anke Wojtynowski-Scharf (3. v. r.) und Ausbildungsleiter Matthias Hecker (r.) begrüßten die 23 neuen Bachelor-Studierenden der Friedhelm Loh Group. Foto: Rittal

„Es ist etwas ganz Besonderes, Sie heute begrüßen zu dürfen. Denn Sie und Ihre Perspektiven sind ein Geschenk für unsere Unternehmensgruppe“, empfing Markus Asch, CEO Rittal International und Vorsitzender der Geschäftsführung, die 23 neuen Bachelor-Studierenden der Friedhelm Loh Group in den Studiengängen Betriebswirtschaft, Ingenieurwesen, Softwaretechnologie und Wirtschaftsingenieurwesen.

Die jungen Nachwuchskräfte starten im StudiumPlus-Programm, einem dualen Studienprogramm in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen. Das Plus daran: die enge Verzahnung von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung.

„Wir sind dankbar, dass Sie uns als Arbeitgeber Vertrauen schenken und den Weg zu uns gefunden haben“, ergänzte der CEO und gab den Studierenden wertvolle Hinweise und Mut mit auf den Weg: „Wir brauchen junge Menschen wie Sie, die sich entwickeln wollen, die vorangehen und ihren Beitrag leisten zu den Herausforderungen, denen wir derzeit begegnen.“ Lösungen zu finden und immer weiter lernen zu wollen, das seien wichtige Eigenschaften, um auch die Unwägbarkeiten der Zukunft erfolgreich zu meistern.

Sprungbrett für erfolgreiche Karriere

Als neue Mitarbeiter der Unternehmen Rittal, Stahlo, LKH, German Edge Cloud und Loh Services haben die Studierenden die Chance, ihre Ideen und Stärken einzusetzen. Denn gemeinsam mit den weiteren Nachwuchskräften der Friedhelm Loh Group werden sie aktiv an den Innovationen der Zukunft mitarbeiten und eigene Projekte im Kontext der digitalen Transformation der Industrie verantworten.

Wie das in der Praxis aussieht, davon überzeugten sich die Einsteiger direkt bei der Besichtigung der komplett digital integrierten Rittal Fertigung zur Produktion von Kompakt- und Kleingehäusen in Haiger. In der „Smart Factory“ bilden Industrie 4.0-Strukturen die Basis für hocheffiziente Produktions-, Logistik- und Kommunikationsprozesse – eine spannende Perspektive für die Fachkräfte von morgen. Weitere Programmpunkte der Einführungswoche: Die Besichtigung des automatisierten Hochregal- und Kleinteilelagers und des Rittal Innovation Centers, des Innovations‐ und Trainingszentrums der Schwesterunternehmen Rittal, Eplan, Cideon und German Edge Cloud.

Horizont erweitern, Freunde finden

Auch gemeinsames Englischtraining stand auf der Agenda der Einführungstage. Denn internationale Berufsperspektiven, zum Beispiel in Form von Auslandsaufenthalten und der Zusammenarbeit mit den Kollegen in den Tochtergesellschaften, sind fest im Arbeitsalltag der 233 FLG-Nachwuchskräfte verankert. Ebenso Teil des Einführungsprogramms: Seminare rund um das wissenschaftliche Arbeiten und die Unternehmenskultur sowie IT- und Sicherheitsschulungen. Diese veranschaulichen zugleich die vielfältigen Qualifizierungsmöglichkeiten, die Nachwuchs- wie Fachkräfte in der Friedhelm Loh Group erwarten. Begleitet werden sie – getreu dem Motto „lebenslanges Lernen“ – von der Loh Academy als unternehmenseigene Weiterbildungseinrichtung.

Beim Outdoor-Teambuilding haben die Studierenden schließlich ihr gegenseitiges Vertrauen gestärkt, Mut bewiesen und erste Herausforderungen gemeinsam gemeistert. Denn Zusammenhalt und Aufgeschlossenheit, das sind Werte, auf denen der gemeinsame Erfolg im Familienunternehmen aufbaut. „Jetzt beginnt eine aufregende Zeit, in der Sie lernen und persönlich wachsen, interessante Menschen kennenlernen und Freunde finden. Wir freuen uns, Sie auf dieser Reise zu begleiten“, begrüßte Anke Wojtynowski-Scharf, Leiterin StudiumPlus in der Friedhelm Loh Group, die jungen Talente. Text: Rittal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.