Corona-News in Hessen

2G-Regel für Hessen wird gekippt

Große Erleichterung für den Einzelhandel. Schon ab der kommenden Woche (7. Februar 2022) soll die 2-G-Regel für Kunden von Einzelhandelsgeschäften aufgehoben werden. Es müsse jedoch auch weiterhin vorsichtig mit der Corona-Pandemie umgegangen werden, sagte der hessische Ministerpräsident Bouffier. Sie sei noch nicht vorbei und deshalb bleibt die Maskenpflicht mit der FFP2-Maske im Einzel-und im Lebensmittelhandel. Die Entscheidung wurde vom hessischen Handelsverband begrüßt.

Die 2G-Regel bedeutet, dass nur Geimpfte oder Genesene Zutritt haben. Davon ausgenommen waren bisher lediglich die Geschäfte des Grundbedarfs wie zum Beispiel Supermärkte.

Die 4. Impfung kommt

Die Ständige Impfkommission (Stiko) schlägt eine zweite Booster-Impfung für gesundheitlich besonders gefährdete Gruppen vor. Menschen ab 70 Jahren, Bewohner von Pflegeeinrichtungen, Menschen mit Immunschwäche sowie Beschäftigte in medizinischen Bereichen und Pflegeeinrichtungen sollten sich erneut „boostern“ lassen.

Der Einsatz des sogenannten Corona-„Totimpfstoff“ Novavax wird bei Erwachsenen empfohlen. Zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen sollten für eine erweiterte Grundimmunisierung reichen. red/Fotos: Gerdau

Ein Gedanke zu „Corona-News in Hessen

  • 4. Februar 2022 um 11:49
    Permalink

    Mir scheint, Deutschland kann sich nur schwer vom Panik und Pandemie Modus trennen. Jetzt feiert man die Entscheidung, dass 2G im Einzelhandel in Hessen aufgehoben wird ohne mal zu hinterfragen ob es überhaupt notwendig war diese Regel einzuführen. Für Ungeimpfte bedeutete dies ja Lockdown. Zu sämtlichen Lockdown Maßnahmen hat man ja mit einer neuerlichen Studie die Erkenntnis erlangt, dass sie nichts gebracht haben. Dafür behalten wir die FFP 2 Maskenpflicht, ohne zu hinterfragen.
    Die STIKO empfiehlt die 4. Impfungen, zwar erstmal nur für über 70 Jährige und gesundheitlich besonders gefährdete Menschen, ob es dabei bleiben wird stelle ich hier mal in Frage. Israelische Daten zeigen, dass auch der 4. Stich nicht wirklich viel bringt. Vielmehr gibt es Daten, die belegen, dass nach jeder Impfkampagne die Sterberaten steigen. Nur wird darüber in den MSM nicht berichtet. Viele unserer Nachbarn in Europa haben erkannt, dass alle Maßnahmen, das Virus einzudämmen oder gar auszuschalten nicht von Erfolg gekrönt waren. Wann wird Deutschland zu dieser Erkenntnis kommen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.