Der Februar

Von Kurt Reihl

Der Februar

Noch herrscht tiefer, kalter Winter,

fleißig ist die Goldmarie

sehr zur Freude unserer Kinder.

Sie fahren Schlitten oder Schi.

Lichtmess war für Knecht und Mägde

Ziehtag. Und der Jahreslohn

nur bescheidene Wünsche weckte.

Niemand spricht heut mehr davon.

In den Hallen, auf den Gassen

treiben Narren Faschingsspiel.

Bleibt, was sie dort springen lassen,

von Bescheidenheit nicht viel.

Aschermittwoch, einst der Anfang

einer stillen Fastenzeit,

findet heute kaum noch Anklang.

Wer ist schon noch bußbereit?

Für vermeintlich Aufgeklärte

gilt nur, was beweisbar ist.

Wer noch glaubt an österliche Werte

ist für sie Illuisionist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.