Der Juli

Von Kurt Reihl

Das Korn reift seinem Schnitt entgegen.

Noch wogt das goldene Ährenmeer.

Darüber sieht man sich bewegen

ein summendes Insektenheer.

Die allerbesten Leckerbissen

erhaschen sich da Fink und  Star.

Und auch die Schwalbe wollte wissen,

wie reich gedeckt der Tisch heut war.

Foto: Gerdau

Kornblumen, Mohn und Margeriten

sind des Feldes bunte Welt.

Doch wenn Schnitter bald antreten,

bleibt nichts als das Stoppelfeld.

Der Wanderer, weitab von den Straßen,

vernimmt den Lärm der Autobahn.

Es treten jetzt Kolonnenmassen

die Urlaubsfahrt gen Süden an.

Kein Blick den Korn- und Weizenfeldern,

an denen sie vorüberziehn.

Der Duft von Wiesen, grünen Wäldern,

vermischt sich mit Normalbenzin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.