Drago hat seinen letzten Kampf für immer verloren

Ein sehr vielen Menschen bekanntes Herborner Gesicht ist nicht mehr. Drago Marelja (78), der Mann, der für Mensch und Tier immer ein gutes Wort oder mindestens ein Lächeln hatte, ist am Donnerstagabend (24. September 2020) in einem Siegener Hospiz gestorben.

So kannte man ihn. Immer gut gekleidet und mit einem charmanten Lächeln auf den Lippen.

Der gebürtige Kroate wohnte in der Bahnhofstraße über der ehemaligen Geschäftsstelle des Herborner Tageblatts am Herborner Marktplatz. Viele kannten ihn auch von seinem Arbeitsplatz bei Balzer und Nassauer. Drago der Mann mit Hut, den man nicht nach seinem Alter fragte, war Menschen-und Tierfreund gleichermaßen. Er gehörte zu Herborn und jeder kannte ihn. Immer gut angezogen und charmant, genoss er auch bei der Damenwelt hohes Ansehen. In seiner bescheidenen, höflichen Art war er genauso Respektperson wie guter Kumpel. Weltgereist und immer fröhlich, konnte man sich überhaupt nicht vorstellen, dass er einmal nicht mehr sein würde. Noch im Herbst des vergangenen Jahres hatte er eine Reise nach Südafrika gebucht. Bereits damals ahnte er aber schon, dass etwas mit seinem Körper nicht stimmte und es aus dieser Reise nichts mehr werden würde. Als ich ihn im September 2019 nach fünf Wochen wiedertraf, fiel mir auf, dass Drago sehr dünn geworden war. Als ich danach fragte, wiegelte er ab. Nur kein Aufheben um seine Person. Das war seine Art. Ich ließ nicht locker und dann erzählte er mir unter Tränen, dass bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert worden sei. Er wollte doch noch so gerne Leben, Reisen und einfach nur unter seinen geliebten Menschen sein. Manches mal ging er in den Stadtpark, umarmte die Bäume und klagte ihnen ihr Leid. Chemotherapien und wochenlange Krankenhausaufenthalte halfen nichts. Die gemeine Krankheit ließ den armen Mann nicht mehr aus den Krallen. Die Menschen die ihn näher kannten und wie die meisten Menschen auch sehr mochten, machten sich Gedanken. „Hast du gesehen, die Fenster bei Drago sind immer noch geschlossen. Hoffentlich ist nichts passiert“, hieß es ein ums andere Mal. Michael Franz, ein Freund von ihm und selber nicht gut zu Fuß, brachte ihm oft Essen, wenn er darum bat und sich etwas Spezielles wünschte. Er aß es jedoch meistens nicht mehr auf, weil es schon nicht mehr ging. Irgendwann schaffte er auch die vielen Treppenstufen zu seiner Wohnung nicht mehr hoch. Er verlor seinen leidenschaftlich geführten Kampf gegen den verdammten Krebs immer mehr.

Auch das war Drago. In einem wallenden Gewand saß er in der Eisdiele bei seinem Freund und nahm sich dabei selber auf die Schippe.

Ich lernte ihn vor rund 13 Jahren kennen und schnell schätzen. Durch seine Weltreisen wusste er viel zu erzählen und war gleichzeitig ein sehr guter Zuhörer. Wenn ich mit meinem kleinen Amado über den Marktplatz ging rief er oft aus dem Fenster „Siggi warte mal“. Er hatte ein Leckerli oder im Sommer sogar eine Schale Wasser für ihn. „Du kümmerst dich viel zu wenig um deinen Hund. Siehst du nicht wie er Hunger und Durst hat“? Sein herzliches Lachen dabei verschönte den Tag und oft dachte ich, was wäre es schön auf der Welt, wenn es nur solche Menschen gäbe. Ein anderes Mal, wenn sich die Innenstadt geleert hatte, sah man Drago mit Besen, Schippe und Unkrautkratzer das Kopfsteinpflaster des Marktplatzes säubern. Alles möglichst so, dass es niemand sah. Man hätte ihn ja loben können oder noch schlimmer, sogar danken.

Das bleibt auch von einem der Besten letztlich übrig. Jetzt zählt nur noch die Erinnerung.

Von seiner letzten Fahrt nach Siegen ist er nun nicht mehr zurückgekommen. Ich hoffe, dass er bei seinen Ahnen einen ihm entsprechenden Platz gefunden hat und es ihm in einem anderen Sein gut geht. Im Herzen seiner Freunde und Bekannte und vielen anderen Herbornern wird er zusätzlich immer seinen Platz haben.

Drago ich verneige mich vor dir. Du warst einer von den ganz Großen.  

19 Gedanken zu „Drago hat seinen letzten Kampf für immer verloren

  • 27. September 2020 um 10:51
    Permalink

    ieber drago
    Ruhein Frieden

    Antwort
    • 28. September 2020 um 20:02
      Permalink

      Das macht mich traurig, ich kannte ihn nur vom sehen. Aber er hat stets nett gelächelt und immer ein paar Worte mit mir gewechselt.
      Ich mochte ihn, obwohl wir einander kaum kannten.
      R*I*P

      Antwort
  • 27. September 2020 um 12:31
    Permalink

    Ich habe Drago als Kollegen meines Papas kennen gelernt. Ich war noch ein Kind. Die Nachricht trifft mich sehr. Auch ich habe Drago sehr geschätzt. Ein sehr lieber Mensch hat seine letzte Reise angetreten. Ruhe in Frieden Drago ! Ich werde dein fröhliches Winken aus deinem Fenster sehr vermissen !

    Antwort
    • 28. September 2020 um 20:33
      Permalink

      Auch nochmal aus Hirschberg
      Ganz liebe Erinnerungen an einen charmanten aber immer respektvollen empathischen
      Menschen

      Antwort
  • 27. September 2020 um 13:48
    Permalink

    Stimmt, er hatte auch immer ein Herz für Cora und immer Zeit für ein paar freundliche Worte.
    Wenn ich meinen Hut aufsetze und zu einer Stadtführung gehe, muss ich immer an ihn denken. Einmal, es war vergangenes Jahr im Sommer, stand ich inmitten einer Gästegruppe neben dem alten Friedhof. Die Sonne stach unbarmherzig vom Himmel. Als Drago vorbeikam meinte er: „Sie brauchten einen Hut!“ „Ja, antworte ich, wäre nicht schlecht“ und wandte mich wieder meinen Zuhörern zu. Kurze Zeit später stand er wieder da und hatte drei Hüte in der Hand: „Suchen Sie sich einen aus!“ Ich schaute ihn etwas ungläubig an und er hielt mir aufmunternd lächelnd die Hüte hin. „Okay“, dann nehme ich diesen hellen hier.“ „Gerne“. Ich setzte ihn umgehend auf. Er grüßte nochmal und verschwand Richtung Leonardsturm. Nun ist er nicht mehr hier. Schade. Sehr schade. Wir werden ihn vermissen. Gott sei bei ihm!

    Antwort
  • 27. September 2020 um 14:37
    Permalink

    Drago wohnte einige Jahre in Hirschberg. Auch hier wurde er mit seiner liebenswerten und zuvorkommenden Art sehr geschätzt.
    Ich mochte ihn sehr.
    Wenn man an ihn denkt, muss man einfach lächeln und so soll er auch in Erinnerung bleiben!!
    Anja aus Hirschberg

    Antwort
  • 27. September 2020 um 20:31
    Permalink

    Mach’s gut lieber Drago. Mein großes Schofar begleitet Dich auf Deiner letzten gesegneten Reise.

    Antwort
  • 27. September 2020 um 20:48
    Permalink

    Er war ein so feiner Mensch!!! Trako machs gut. Wirst Herborn
    Fehlen 😥

    Antwort
  • 27. September 2020 um 22:02
    Permalink

    Mach’s gut lieber Drago,
    Du warst ein feiner Mensch und ein guter Zuhörer. Du hattest immer Zeit für einen nettes Gespräch.
    Du wirst mir sehr fehlen.
    Lieben Dank Siggi für den sehr gelungenen Nachruf.

    Antwort
  • 28. September 2020 um 8:02
    Permalink

    Ich werde ihn sehr vermissen….es war immer schön ihn in der Stadt zu treffen. Bei unserem letzten Treffen hat er meinen Sohn kennengelernt und hatte liebe Worte für uns. Auch fragte er wie immer nach meinen Hunden. Ein sehr lieber, anständiger und stets gut gelaunter Mann….Ruhe in Frieden….wir werden dich vermissen….

    Antwort
  • 28. September 2020 um 13:41
    Permalink

    Danke lieber Siggi für die tollen Worte, du sprichst mir aus der Seele…! Es ist sehr sehr traurig das der Liebe und so gute Drago nicht mehr unter uns ist…😔 ich werde dich immer in meinem Herzen haben und nie vergessen. Ruhe in Frieden mein Freund…😢

    Antwort
  • 28. September 2020 um 20:04
    Permalink

    Ich lernte Drago bei meinem ersten Weihnachtsmarkt in Herborn kennen.
    Er stellte sich mir als Nachbar auf Zeit vor und wir unterhielten uns rege.
    In meiner gesamten Zeit in Herborn war Drago immer zugegen.
    Meistens sahen wir uns, wenn ich morgens und mittags im La Momenta saß.
    Er gab den Tauben Wasser und ab und an sprachen wir miteinander.
    Gerade gestern dachte ich noch an Drago und fragte mich, wie es ihm wohl gehen mag.
    Und heute dann diese Nachricht.
    Machs gut Drago, Deine Schmerzen können Dich jetzt nicht mehr quälen..

    Antwort
  • 28. September 2020 um 20:14
    Permalink

    Leider bleibt nichts für die Ewigkeit.😢😢

    Bin ihm immer beim Gassi gehen begegnet mein Hund hat ihn geliebt.
    Immer der Spruch (was macht mein Afrikaner) (Rhodesian Ridgeback) wenn der Hund mal nicht dabei war.
    Warst wirklich eine Bereicherung für Herborn.
    Ruhe in Frieden Drago

    Antwort
  • 28. September 2020 um 23:50
    Permalink

    Ruhe in Frieden.RIP . Du wirst uns in ‚ Herborn ‚ Fehlen!

    Antwort
  • 29. September 2020 um 13:21
    Permalink

    Diese Nachricht hat mich ebenso sehr erschüttert, wie wohl viele andere Leser auch..
    Jemand der immer da war, zumindest wirkte es so..ist jetzt nicht mehr..
    Ein sehr schöner und absolut treffend beschriebener Nachruf, lieber Siggi!
    Ich kannte ihn nicht gut, doch meinte ihn viel besser zu kennen..
    Wie erwähnt, er war ein Mensch voller Güte und Herzenswärme..und er war sehr naturverbunden und tierlieb..
    Treffe ich solch seltene Menschen ist die Sympathie vorprogrammiert. Ich freute mich immer, wenn ich ihn sah..
    Ich lernte Drago über die Stadttauben kennen..selbst die geächtetsten unter uns..der Dreck , für viele..die Tauben..waren Drago ein Anliegen, er bemühte sich rührend um unsere Stadtauben. War ihnen sehr wohl gesonnen, war sehr mitleidig und man spürte sein großes Herz für diese Tiere..die sonst kaum einer mag..
    Ein wertvoller Mensch..ist nun nicht mehr..
    Oft ist es ja leider so, das die Großartigkeit eines Menschen erst nach dem Ableben bewusst und erkannt wird..
    Ich hoffe zumindest Drago war bewusst, wie viele Menschen ihn schätzen und mochten und sein besonderes Naturell erkannen und das er definitiv eine Bereicherung für Herborn war..
    Ruhe in Frieden, lieber Drago..

    Antwort
    • 1. Oktober 2020 um 20:28
      Permalink

      Lieber Drago,
      Du warst ein großer Glücksfall für unsere Stadt. Danke für die schönen Begegnungen. Ich bin sehr traurig, Du wirst mir fehlen.

      Antwort
  • 30. September 2020 um 12:15
    Permalink

    Ich hoffe sehr, Drago hat nicht zu lange leiden müssen,, er war
    ein guter Freund von mir , ich denke jeden Tag an ihn und vermisse
    ihn sehr ,, er war ein lieber Mensch …

    Antwort
  • 1. Oktober 2020 um 16:59
    Permalink

    Für mich warst Du der letzte Gentleman Herborns, lieber Drago.
    Du warst schon eine Erscheinung mit Deinem Hut, den langen Mantel und dem roten Schal. Immer freundlich und gut drauf.
    Ich hatte Dich sehr gerne und Du hast immer ein Plätzchen in meinem Herzen!
    Schön Dich gekannt zu haben…

    Antwort
  • 1. Oktober 2020 um 23:55
    Permalink

    Meine Hunde und auch ich werden ihn vermissen. Er kam sogar extra aus seiner Wohnung runter um meinen Hunden ein Leckerli zu geben , wenn er aus dem Fenster geguckt hat . Ein etwas längeres Schwätzchen musste dann sein. Wir werden ihn ziemlich vermissen. 😓

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.