15. Hochzeitstag-ein voller Erfolg

Von Siegfried Gerdau

Zum 15. Male präsentierten am Sonntag Hochzeitsplanerin Andrea Wagner und die Sinn/Haigerer Hochzeitsfotografin Agnes Schramm  den Herborner Hochzeitstag und auch diesmal wieder mit sehr viel Erfolg, wie Andrea Wagner berichtete. Mit 500 Besuchern und vor allem Besucherinnen die gekommen waren, um in der Herborner Konferenzhalle aktuelle Brautkleider, Anzüge und vieles, was zu einer Hochzeit gehört, anzuschauen und teilweise auch zu kaufen oder zu bestellen, lagen die Profis genau im Schnitt.

25 regionale Aussteller, von Braut und Bräutigam-Mode über Hochzeitsfotografie, bis hin zu Trauringen und Blumenschmuck gaben mit ihrem Angebot einen umfassenden, aber zum Glück überschaubaren Überblick über die Möglichkeiten, den schönsten Tag des Lebens noch schöner machen.

Durch die geschmackvoll ausgestatte Halle zog ein feiner Kaffeeduft für den die Haigerseelbacher Kaffeerösterei Schreiner verantwortlich war. Da durfte natürlich der passende Kuchen nicht fehlen und den steuerten die Damen des Herbornseelbacher Kindertagesstätte-Förderverein bei. Mit ihrem Secco-Mobil sorgten Susanne Schmehl und Pierre Archinal für das zum Anlass passenden Getränk.

Diana Neumüller aus Marburg und Helena Rädel aus Ballersbach flanierten in traumhaften Brautkleidern pausenlos durch die Halle und wurden dabei natürlich unendlich oft fotografiert. Diana steht selber unmittelbar vor der Ehe und konnte so schon einmal all das verinnerlichen, was ihr selber bevorsteht.

Am Stand von Cinderella Brautmoden aus Eibelshausen machten sich die Verlobten Damaris Widerstein und Robin Dean Thomas aus Langenaubach in Sachen Hochzeitsmode schlau. Hochzeitsberaterin Elena Fischer aus Ewersbach hatte es nicht schwer die Braut in ihrer Entscheidung zu unterstützen. Bereits am 23. Oktober 2022 wollen sich Damaris und Robin das Ja-Wort geben und bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit.

Besucherin Christa Grözinger aus Herbornseelbach begab sich in die kundigen Hände von Simone Nickel und Bianca Dietrich, die ihr eine „effektvolle kosmetische“ Kur verpassten.  Dass bei einer derart intensiven Beschäftigung mit dem Thema Hochzeit auch ein Standesamt nicht fehlen durfte, versteht sich von selber. Sybille Nill-Schütz und Andrea Krimmel von der Herborner „Eheschließungsbehörde“ waren wieder einmal zur Stelle und boten Hilfe für den bürokratischen Teil der Eheschließung an.

Nicht jeder möchte zu seinem Ehe-Fest selber zu seinen Gästen reden. Dafür ist Birgit Rodius da. Die gelernte Journalistin und Buchautorin hat das gut drauf und bot in der Halle neben Büchern auch ihre Dienste als Traurednerin an.

Von der Idee sich eigene Trauringe zu schmieden, waren Sandra Göbel und Benni Germann am Stand der Goldschmiede Junk schnell zu überzeugen. Auch sie wollen noch in diesem Jahr den Bund der Ehe eingehen.

Moderator Jörg Rosenkranz bat vor Beginn der Brautmodenschau die beiden Veranstalterinnen sowie Norbert Bayer auf die Bühne. Alle vier arbeiten bereits sein Anbeginn der Hochzeitstag-Veranstaltungen ganz eng zusammen und „dies ist doch am 15. Hochzeitstag eine Würdigung Wert“, meinte der pensionierte Oberstudienrat.

„Es ist die letzte Hochzeitsmesse in der Konferenzhalle“, sagte Bürgermeisterin Katja Gronau in ihrem Grußwort. Die Herborner Konferenzhalle wird schon bald einem Erweiterungsbau des „Haus des Lebens“ weichen müssen. Schade, werde wohl viele der Anwesenden gedacht haben. Die Bürgermeisterin sah es nicht ganz so tragisch und verwies als Ausweichmöglichkeit auf die Dorfgemeinschaftshäuser in den Stadtteilen.

Für die musikalische Untermalung sorgten in gewohnter Professionalität Stephan Becht und Jörg Zimmermann (2Rock you). Fotos: Gerdau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.