Alles Bio bei natur pur in der Herborner Westerwaldstraße

Von Siegfried Gerdau

Naturkost natur pur in der Herborner Westerwaldstraße 36 ist nicht nur ein Slogan. Der Bio-Laden der diplomierten Ökotrophologin (Dipl. oec. troph.) Nicole Besserer, verkörpert die Philosophie einer biologisch einwandfreien Ernährung, wie kaum ein anderer in der Region. Auf dem Gelände der ehemaligen Molkerei, mit dem markanten Schornstein, betreibt die Mutter zweier Kinder ein Ladengeschäft, welches jedem Vollsortimenter alle Ehre machen würde. Der entscheidende Unterschied zum herkömmlichen Lebensmittelgeschäft: Alles was in den Verkaufsräumen angeboten wird ist zu einhundert Prozent Bio. Ein Großteil der Waren kommt aus der Region und davon, wie dort die Produktion abläuft, überzeugt sich Nicole Besserer immer persönlich.

Der barrierefrei Zugang und genügend Parkplätze machen den Einkauf leichter.

1995 begann sie mit der Vermarktung von Bio-Produkten in der Herborner Turmstraße. Das Geschäft lief und elf Jahre später folgte der Umzug in größere Räume gegenüber der Post. Als sich ihr die Möglichkeit bot, Natur pur noch mehr weiterzuentwickeln zog sie 2016 an den jetzigen Standort. Hier entspannte sich auch das leidige Parkproblem. Das wissen besonders die, auf fahrbare Untersätze angewiesenen, Kundinnen und Kunden sehr zu schätzen.

Auf 300 Quadratmeter Verkaufsfläche ist es der Unternehmerin nun möglich alle Einkaufswünsche der Kundschaft zu befriedigen. Drei Aushilfen und acht Verkäuferinnen, davon eine Auszubildende, sorgen dafür, dass der Einkauf reibungslos und fachlich auf hohem Niveau abläuft. Der Umzug führte nicht zu einem Einbruch der Verkaufszahlen, im Gegenteil, sagte Besserer. Die Kunden seien sozusagen mitgezogen und ihre Zahl habe sich sogar stark vergrößert.

Man könne jedoch davon ausgehen, dass es überwiegend Stammkunden seien, die ihren Bio-Laden besuchen. Deren Zahl sei mittlerweile relativ konstant. Das Einzugsgebiet im Bereich zwischen Siegen und Wetzlar, Westerwald und Aartal sei relativ groß. Der Verkaufsschwerpunkt bei natur pur liegt im Frische-Bereich mit Obst, Gemüse, Käse und Milch-Produkte. „Das ist natürlich auch alles Bio“, sagt die Chefin.  

Nicole Besserer verkauft seit einem viertel Jahrhundert alles was Bio ist.

Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz bei natur pur stark an. Das war auf Corona zurückzuführen, meint Nicole Besserer. Die Leute tätigten Hamsterkäufe und kauften auch vermehrt gute Lebensmittel ein, um selber zu kochen, weil die Restaurants geschlossen waren. Obwohl die Preise bei natur pur etwas über dem allgemeinen Preisniveau liegen, kommen die Kunden. „Das liegt daran, dass sie mir und meiner Produktauswahl vertrauen und sich darauf verlassen, dass meine Waren gut und schadstofffrei sind“, glaubt sie. Die Qualität sei auf einem hohen Niveau und dass, was sie anbietet, entspreche absolut ihren eigenen Ansprüchen. Die gesamte Kette vom Erzeuger bis hin zum Verbraucher sei so, wie sie sein sollte. Die Produzenten beispielsweise bekämen vernünftige Preise und außerdem unterstütze sie auch noch soziale Projekte, wie die „enkeltaugliche Landwirtschaft“. Dabei gehe es unter anderem darum, endlich die Pestizide von den Äckern herunterzubekommen und eine giftfreie Landwirtschaft durchzusetzen, macht Besserer deutlich. „Wenn wir so weiter machen wie bisher, schaffen wir Bio selber ab, weil sich das alles gar nicht mehr sauber trennen lasse. Es wird mittlerweile so viel Gift gespritzt, dass es überall, also auch auf den Bio-Flächen landet. Das alles möchten die Menschen, die bei mir einkaufen mit unterstützen“, so die Geschäftsinhaberin.   

Nicole Besserer hilft auch Saatgut-Initiativen, damit die Bio-Bauer unabhängig von den Saatgutkonzernen bleiben. Darüber hinaus ist ihr die ökologische Tierzucht ein großes Anliegen.

Diese hochmoderne Luftreinigungsanlage schützt Kundinnen, Kunden und Personal vor Infektionen.

Beim Betrachten des umfangreichen Warenangebotes stößt man vor den Kühltheken, die allesamt mit umweltfreundlichem Strom betrieben werden, auf eine große, grüne Säule. Was auf den ersten Blick wie eine überdimensionierte Kaffeemaschine aussieht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als eine hochmoderne Raumluft-Desinfektionsanlage. Damit, so erzählt Frau Besserer, wird die Raumluft ständig mittels UV-Technik desinfiziert. Gleichzeitig werde diese auf den aktuellen CO2-Gehalt, sowie deren Luftfeuchtigkeitsgehalt kontrolliert. Das Gerät sorgt über eine automatisierte Lüftungsanlage für Frischluftzufuhr von außen, um die Übertragung von Viren durch belastete Aerosole einzudämmen oder ganz zu verhindern. Schlecht belüftete Räume erreichen hohe CO2-Werte und diese sind vermutlich ein Hauptfaktor für die massenhafte Verbreitung von Covid-19 und Co. Was sich beim Kauf von Bio-Waren positiv für die Verbraucher bemerkbar macht, setzt sich bei der gesunden Luft in den natur pur-Verkaufsräumen fort. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr, Samstag 8.30 bis 13 Uhr. Kontakt phone: 02772 2274,Mail: info@naturkost-herborn.de. Fotos: Gerdau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.