Aus einer Rezeptsammlung von Rainer Nöllge II

„Su aße mer froier em Westerwald“, heißt das Werk des leider verstorbenen Rainer Nöllge. Seine Witwe Gisela Nöllge gab mir freundlicherweise die Genehmigung daraus in loser Folge zu berichten.

Heute sind es die Schlumpe Weck. Die meisten Herborner kennen den Namen, haben ihn auch schon probiert, aber wie er gebacken wird erfährt man hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.