Beruhigungsfoto

Für alle, die sich in diesen Tagen mächtig aufregen und in Wallung gekommen sind, hier ein Beruhigungsfoto.

Ich kam in der Nähe von Gruissan unterhalb von Narbonne am französischen Mittelmeer dazu, als mehrere Männer und ein kleiner Hund sich abmühten, ein Netz aus dem Wasser zu ziehen. Es war Sonntag und traditionell sind an diesem Tag die Franzosen entweder auf der Jagd oder beschäftigen sich mit Fischfang.

Diese Form der Fischerei kannte ich noch nicht und so schaute ich mir die Sache näher an. Ein großes Netz wurde wie ein Leinentuch vom Strand aus ins Meer gezogen und dort auf den Grund gelegt. Nach einiger Zeit zogen es ein paar kräftige Männer aus dem Wasser, so dass die Unterseite sich über die noch am Meeresboden befindliche Netzseite legte und sich dabei ein Netz-Sack bildete. Als sie das Netz komplett am Ufer hatten, konnte man sehen, dass es die Mühe lohnte.

Man kann nun über die Fischerei denken was man will, aber wenn dieses Verfahren überall und ausschließlich angewendet würde, brauchte man sich um Überfischerei und das Leerfischen der Welt-Meere keine Sorgen zu machen.

Mir bescherte der Sonntagmorgen ein paar schöne Bilder und eines davon stell ich mal hier in meinen Blog. sig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.