Herborn hat ein neues gastronomisches Highlight

„Restaurant 1577 im Hotel zum Löwen“ geht am Wochenende an den Start und ich durfte die ersten Fotos veröffentlichen.

Die Außenwerbung wird in den kommenden Tagen auf den neusten Stand gebracht.

„Auf dieses gastronomische Schmuckstück hat Herborn gewartet“, glaubt ein Fachmann, der weiß wovon er spricht.

Umfassen technisch und optisch auf den neuesten Stand gebracht, eröffnet der im Volksmund genannte „Herborner Löwe“ in der Turmstraße 3 mitten in der Herborner Altstadt am kommenden Wochenende seine Pforten.

Die Gasträume lassen kaum Wünsche offen

Was hier in wenigen Monaten geschaffen wurde ist einfach genial. Das sehr in die Jahre gekommene Hotel-Restaurant Leo’s wurde buchstäblich unter Einsatz aller Kräfte aus seinem Dornröschenschlaf befreit. Jetzt ist der Restaurantbereich fertig und kann am kommenden Wochenende in Augenschein genommen und die Küche getestet werden.

Der Hotelbereich sowie die Gaststätte im Untergeschoss wird im kommenden Herbst fertig sein, sagte Pächter Achim Betz (61). Der Küchenmeister mit 45-jähriger Berufserfahrung freut sich am meisten über seine große Küche, die mit den modernsten Geräten ausgestattet ist und vermutlich kaum zu toppen ist.

Altes erhalten und Neues genießen, ist die Philosophie von Besitzer und Pächter

Hier wird der Küchenchef seiner Kreativität freien Lauf lassen und mit einem Speiseangebot aufwarten, so dass die Gaumen seiner Gäste in Verzückung geraten.

Die heimelige Sofa-Atmosphäre verwöhnt beim Aufenthalt in dem Restaurant die ganze Familie

In den sehr ansprechenden und ausgesprochen gemütlichen Gasträumen mit 45 Sitzplätzen (Corona bedingt ist diese Zahl derzeit etwas niedriger) können die Restaurantgäste ab 8.30 bis 11.30 Uhr ihr Traumfrühstück einnehmen. Betz verspricht, dass jedem Wunsch entsprochen wird.

Die letzten Tage bis zur inoffiziellen Eröffnung fordern den vollen Einsatz der Betreiber.

Das Mittagessen kann entweder a la Carte oder als Tagesgericht bestellt und zwischen 12 und 14 Uhr eingenommen werden. Die Zutaten werden ausschließlich aus der Region beschafft. So bezieht Betz seine Fleisch- und Wurstwaren aus der Metzgerei Herr gleich um die Ecke. Ausgesuchte Kartoffeln kommen von einem heimischen Bauern und so ist es auch mit dem ausnahmslos frischen Gemüse.

Beim Essen auf das rege Leben in der alten Fachwerkstatt zu schauen macht einfach nur Spaß.

Das Restaurant nimmt als einziges Haus dieser Art in Herborn an Hessen à la carte teil. Das freut besonders den Chef des Herborner Stadtmarketings Jörg Michael Simmer.

Die schweren Eichenbalken überdauerten schon viele Jahrhunderte und könnten viel erzählen.

Info: Hessen à la carte ist die Kooperation der hessischen Regionalküche. Die Mitgliedsbetriebe aus den unterschiedlichen Regionen Hessens bilden Deutschlands älteste regionale Qualitätsgemeinschaft. Hessen à la carte – Betriebe machen Lust auf mehr, Lust auf die hessische Küche, die für regionale Produkte, Althergebrachtes und Innovation steht und verspricht Produktqualität, Ursprünglichkeit und Nachhaltigkeit. Plastikverpackungen für Kaffeesahne, Brotaufstriche oder Butter sind im Übrigen absolut verpönt.

Mir war es gelungen die einzig vorhandene, aktuelle Speisekarte mit dem Handy abzufotografieren. Sieht doch gut aus oder?

Von 17.30 bis 21.30 Uhr kann man im Restaurant 1577 im Hotel zum Löwen zu Abend dinieren. Im Übrigen ist das Restaurant täglich durchgehend geöffnet. Nachmittags gibt es immer Kaffee und Kuchen. (Dienstags ist Ruhetag).

Armin Betz Bestreben ist dem Gast DIE Gemütlichkeit zu schenken, dass er sich im Löwen wie in seinem zweiten Wohnzimmer zuhause fühlt.

Viele Besucher freuen sich schon auf einen Aufenthalt auf der großzügigen Hotel-Terrasse mit 40 Sitzplätzen. Um es den Gästen so bequem wie möglich zu machen, wird derzeit noch an einer von dort aus zugänglichen Toilette gearbeitet.

Terrasse mit Außentoilette

Der Text wird in den kommenden Tagen noch aktualisiert.

Text und Fotos: Siegfried Gerdau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.