Herborner Post schließt

Von Siegfried Gerdau

Aufgrund einer informellen Information, dass die Post in Herborn zum Jahresende schließen würde, hat sich gerdaus-welt.de mit der Pressestelle der dhl in Verbindung gesetzt und vor wenigen Stunden die nachfolgende Antwort erhalten.

Dunkle Wolken über der Herborner Post. Ihre Tage sind gezählt. Foto: Gerdau

Die Filiale am Bahnhofsplatz in Herborn ist eine Filiale der Postbank. Die Deutsche Post betreibt bundesweit nur noch wenige eigene Filialen an prominenten Standorten wie zum Beispiel im Regierungsviertel in Berlin oder in ihrer Konzernzentrale in Bonn. Alle anderen Filialen, die Kund*innen gemeinhin als „Post-Filiale“ bezeichnen, werden von Kooperationspartnern der Deutschen Post betrieben. Die Postbank ist der größte Partner der Deutschen Post und bietet in ihren Filialen auch die Services der Deutschen Post an. Die Beschäftigten dort sind selbstverständlich Mitarbeiter*innen der Postbank.

Ich kann die Ihnen vorliegenden Informationen, dass die Postbank die Filiale dort schließt, bestätigen. Wie andere Institute auch, beobachtet auch die Postbank, dass sich der Markt sowie das Verhalten unserer Kunden in Zeiten der Digitalisierung verändern. Hierauf stellen wir uns u.a. dadurch ein, dass wir für unsere Kunden unterschiedliche neue Filialformate mit differenzierten Produkt- und Serviceangeboten entwickeln. Zudem überprüfen wir kontinuierlich unser Filialnetz hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit und Optimierungsmöglichkeiten.

Mit Blick darauf hat die Postbank sich entschieden, die Filiale in Herborn bis spätestens Ende März 2022 zu schließen. Einen konkreten Schließungstermin gibt es aktuell noch nicht. Das Angebot an Post- und Paketdienstleistungen bleibt in Herborn aber auch in Zukunft bestehen und wird durch unseren Kooperationspartner Deutsche Post sichergestellt sein. Dafür sucht die Deutsche Post derzeit einen Partner, der in der näheren Umgebung eine entsprechende Partnerfiliale betreiben wird. Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, werden wir unsere Filiale am Bahnhofsplatz in Herborn erst schließen, wenn dieser Partner gefunden ist.

Wir schließen eine Filiale nur dann, wenn sie sich nicht mehr wirtschaftlich betreiben lässt. Entscheidend ist hier vor allem die Art der nachgefragten Leistungen, nicht die Kundenfrequenz. Um den Kund*innen ein großes Filialnetz mit einem umfassenden Service bieten zu können, muss für uns das Verhältnis zwischen reinen Serviceleistungen (z.B. Postdienstleistungen, Bargeldauszahlung) und wertschaffendem Neugeschäft (z.B. durch Abschlüsse und Nutzung von Bankprodukten) stimmen. Durch die beschriebene, fortschreitende Veränderung des Kundenverhaltens benötigt eine Filiale das entsprechende Kundenpotenzial, um dieses Verhältnis dauerhaft ausgewogen und damit wirtschaftlich zu gestalten. Filialen, die dieses Potenzial nicht haben, schließen wir deshalb. Nur durch eine stetige Anpassung unseres Filialnetzes können wir langfristig unsere Rentabilität als Unternehmen sicherstellen.

Unsere Kund*innen informieren wir rechtzeitig, wenn ein Schließungstermin feststeht, per Aushang, Handzettel und persönlichem Anschreiben über die Schließung, die nächstgelegene Filiale der Postbank, die neue Partnerfiliale der Deutschen Post und die nächstgelegenen Möglichkeiten zur kostenfreien Bargeldversorgung. Ergänzend dazu veröffentlichen wir dann ebenfalls eine Presseinformation, die alle diese Angaben enthält.

Wer sich schon heute informieren möchte, wo die Dienstleistungen der Postbank zu finden sind und wo man sich kostenlos mit Bargeld versorgen kann, der findet unter www.postbank.de/filialen und www.postbank.de/geldautomaten ein interaktives Programm, das die nahegelegenen Filialen der Postbank und Partnerfilialen der Deutschen Post mit Bankdienstleitungen sowie Geldautomaten auf einer Karte anzeigt. Neben den Geldautomaten der Postbank finden Kund*innen dort auch die Geräte der Cash Group-Partner, sowie Shell Tankstellen und diejenigen Supermärkte, die das sogenannte Cashback-Verfahren anbieten, bei dem man sich beim bargeldlosen Bezahlen kostenfrei bis zu 200 Euro auszahlen lassen kann.

Unter www.deutschepost.de/standortfinder finden Kund*innen schnell und einfach alle Standorte der Deutschen Post in der Nähe. Zusätzlich können Kund*innen für den Paketempfang und -versand auch den kostenlosen und rund um die Uhr verfügbaren Service der bundesweit rund 7.000 DHL Packstationen nutzen: www.dhl.de/packstation

Die nächstgelegene Filiale der Postbank mit dem kompletten Angebot an Post- und Postbankleistungen sowie Beratung rund um das Thema Geld befindet sich in der Poststraße 2 in 35683 Dillenburg .

Die Mitarbeiter*innen der Filiale in Herborn werden nicht entlassen. Die durch die Schließung der Filiale entfallenden Stellen werden sozialverträglich im Rahmen bestehender betrieblicher Vereinbarungen abgebaut.

Info Postbank Bonn vom 07. Oktober 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.