Pfeiffer- Hosen in neuen Räumen

Von Siegfried Gerdau

Kaum sechs Wochen nach dem das Herborner Traditionshaus Pfeiffer- Hosen in der Hauptstraße 90 wegen gravierender Wasserschäden schließen musste, ist Ulla Pfeiffer mit ihrem Team bereits in wenigen Tagen wieder für ihre Kunden da.

Mit einem komplett neuen und wie gewohnt umfangreichen Warenangebot in der bekannten Pfeiffer-Qualität, läuft der Geschäfts-Betrieb ab nächste Woche Montag (11. Oktober) wie gewohnt weiter.

Das Einzige, was sich für ihre Kunden geändert hat, ist die Adresse. Pfeiffer- Hosen findet man ab sofort in der Herborner Bahnhofstraße 23, Ecke Turmstraße schräg gegenüber des Leonardsturms. Die Herborner Wohnwerk GmbH & Co.KG stellte spontan und unbürokratisch das Gebäude, indem sich das Hessentagsbüro befand, zur Verfügung. Dieter Pfeiffer schaffte es mit vereinten Kräften dem künftigen Textilhaus ein modernes, zeitgemäßes Gesicht zu verpassen.

Blick vom Rathaus in die Bahnhofstraße. Links im Bild der Leonardsturm.

Mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Brigitte Fell und Claudia Podhorny hat sich Ulla Pfeiffer schon auf den zu erwartenden Ansturm ab Montag gerüstet. Jeans und Shirts der Stamm-Marken Mustang, Pioneer, Paddock`s, Angels, Gerke, S`questo sowie diverse Damen-Oberbekleidungs-Stücke lassen keine Wünsche offen.

Direkt vor dem Haus in der Bahnhofstraße befindet sich die Bushaltestelle und wer sich nach dem Einkauf mit einem Tässchen Kaffee oder einem kleinen Imbiss stärken möchte, kann es sich gegenüber in Anjas Bistro gutgehen lassen.  

Ein großes Dankeschön vom Ehepaar Pfeiffer (links) an die umsichtigen Herbornerinnen Elisabeth Mujan und Gabi Weber (ganz rechts)

Zu dem inoffiziellen Empfang am Mittwochmorgen hatte Ulla und Dieter Pfeiffer auch zwei Damen eingeladen, die durch ihr beherztes Eingreifen noch schlimmeres verhindern konnten. Elisabeth Mujan und Gabi Weber (beide aus Herborn) kamen an dem Unglückstag aus der Kirche und wurden vor dem Geschäft in der Hauptstraße 90 von einem aufgeregten Mann auf das strömende Wasser in den Geschäftsräumen aufmerksam gemacht. Man konnte durch die Schaufensterscheibe sehen, wie sich ganze Sturzbäche ihren Weg über Kasse und Sortiment bahnten. Sie setzten sofort alles was möglich war in Bewegung und auch die Polizei wurde von ihnen eingeschaltet. Den Mann, der der deutschen Sprache nicht besonders gut mächtig war, sahen sie allerdings nicht mehr.

„Das ist sehr schade, wir hätten uns gerne bei ihm für seine Aufmerksamkeit und sein umsichtiges Verhalten bedankt“, sagte Ulla Pfeiffer und hofft ihn auf diesem Wege vielleicht erreichen zu können. Fotos: Gerdau

2 Gedanken zu „Pfeiffer- Hosen in neuen Räumen

  • 6. Oktober 2021 um 20:37
    Permalink

    Vielen Dank, ein Bericht, der uns in diesen anstrengenden Tagen Mit macht👏

    Antwort
  • 7. Oktober 2021 um 15:38
    Permalink

    Danke,
    lieber Sigi! Es ist korrekt, wir hätten sehr gerne den jungen Mann kennengelernt, der die beiden Damen auf die Katastrophe aufmerksam gemacht hat.
    Jedenfalls haben wir es – dank der vielen Helfer – geschaft in so kurzer Zeit wieder für die Kunden da zu sein.
    Dieter Pfeiffer

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.