KiKuZ macht Musical

Was ergeben ein hinreißendes Kinderbuch von dem Autor Marc-Uwe Kling, ein Haufen talentierter Kinder, eine Künstlerin, ein Theatermacher und eine Musik- und Bewegungspädagogin? Richtig. Ein Musical.

Arbeitskreis auf der grünen Wiese

Mehr als 20 Kinder des KinderKulturZentrums KiKuZ e.V. führen es am kommenden Freitag, 6. August, ab 15 Uhr in der Ulmtalhalle in Greifenstein-Allendorf auf. Jeder, der das bockige Neinhorn schon kennt oder es kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen, sich das Ergebnis von drei Wochen harter Arbeit anzuschauen. So lange proben die Kinder zwischen 4 und 12 Jahren im Torhaus und im evangelischen Gemeindehaus von Greifenstein.

Im Zentrum der Geschichte steht das Neinhorn, das den rosa-roten Herzwald verlässt und im Nirgends Freunde findet.

Als Theatermacher hat sich KiKuZ einen erfahrenen Profi geholt: Chris Großmann leitet seit einigen Jahren die KuKis, die Kinder- und Jugendtheatergruppe der Herborner Kulturscheune. Die Musik komponierte Eva Schorndanner, die erst vor wenigen Tagen aus Berlin in den Waldhof Elgershausen zog. Von ihr stammen auch die Liedtexte. Das trickeiche Bühnenbild schließlich gestaltete die Erdbacher Künstlerin Benita von Wendt mit den Kindern.

Benita von Wendt gestaltet gemeinsam mit den jungen Protagonisten das Bühnenbild

Das Projekt wird durch das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ gefördert.

Es gelten die Hygieneregeln. Bitte kommen Sie geimpft, genesen oder frisch getestet zu der Aufführung.

Der Eintritt ist frei.

Text und Fotos: Christine Kraußkopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.