Vereinsleben in Gefahr

Nicht nur Bevölkerung, Gastronomie, Industrie und andere Institutionen macht der COVID-19 Virus zu schaffen. Heute ereilte mich der Hilferuf eines Haigerer Vereinsvorsitzenden, den ich exemplarisch für alle aktiven Vereine in meinem Blog veröffentlichen möchte.

Lieber Siggi,
Wenn es schon einen Blog „abseits des Mainstream“ gibt, dann möchte ich ihn nutzen! Natürlich sind wir nicht eines der drängendsten Probleme, aber wenn das so weitergeht steht der Tod aller Kulturvereine vor der Tür! Ich hänge mal den Mailwechsel mit der Stadt Haiger an. Die sind uns sicher soweit entgegen gekommen, wie es ihnen möglich ist. Hier müssen aber noch ganz andere Gremien wachgerüttelt werden! Wenn keine Hilfe erfolgt, sterben über kurz oder lang hunderte Vereine und Kulturtreibende! Das hat keiner auf dem Zettel, dass man ja auch nach der Krise zu einem Weihnachtskonzert gehen will oder seinen 75. Geburtstag vom örtlichen Gesangverein untermalen lassen möchte… all das ist grad akut bedroht! Vielleicht kannst Du ja was draus machen…
Danke schön, LG Carsten Geiß-Preuschoff, Sing& Act e.V. Haiger

Der Haigerer Chor Sing & Act beim Polizeikonzert in der Herborner Stadtkirche 2019

 Bürgermeister Mario Schramm beantwortete den Hilferuf an die Stadt wie folgt.

Sehr geehrter Herr Geiß-Preuschoff,

uns sind die Probleme die mit der Entscheidung im Zusammenhang stehen bekannt. Deshalb auch herzlichen Dank für Ihre Schilderung.

Eine Absage von Veranstaltungen bis 1 Woche vorher war uns zu riskant, zumal dann bestellte Kühlwagen etc mit Sicherheit zumindest zum Teil an den Verleiher bezahlt werden müssen.

Wir sind dabei Überlegungen anzustellen, wie wir gerade Vereinen wie Ihnen im Zuge der Verluste die Sie nun ereilen irgendwie kompensieren zu können und melden uns sobald Klarheit auch was die Möglichkeit von Veranstaltungen angeht seitens der Landesregierung geschaffen ist.

Eines kann Ich Ihnen aber bereits zusagen und zwar werden wir Ihre Pacht im DGH Kellergeschoss in Fellerdilln rückwirkend zum 1.3.2020 aussetzen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Osterfest alles Gute und Gesundheit.

Beste Grüße aus Haiger
Hessentagsstadt 2022

Mario Schramm
Bürgermeister

Marktplatz 7
35708 Haiger
Tel. Nr. 02773-811600
Mobil 017610811600
Mail: mario.schramm@haiger.de

Am 09.04.2020 um 12:04 schrieb Carsten Geiß-Preuschoff carsten.geiss@gmx.de:


Antwort von Carsten Geiß-Preuschoff

Sehr geehrter Herr Rompf, sehr geehrter Herr Schramm,

angesichts der derzeitigen Situation in der Corona-Krise ergeben sich vielfältige Einschränkungen für alle Menschen in unserem Land und der Stadt Haiger. Auf viele der Auswirkungen hat die Stadt Haiger zusammen mit dem Lahn-Dill-Kreis, dem Land und dem Bund schlagkräftige und richtige Mittel gefunden, um der Bedrohung Herr zu werden, und wir sind alle zuversichtlich, dass es bald gelingen wird, wieder ein normales Leben zu führen.
Zu einem normalen Leben gehört aber, auch wenn das aktuell vielleicht nicht das drängendste Problem ist, dass sich die Bürgerinnen und Bürger, wenn es wieder möglich ist, in ihrer Freizeit wahlweise selbst engagieren können oder durch vielfältige sportliche oder kulturelle Angebote unterhalten lassen können.
Aus diesem Grund wenden wir uns heute an Sie!
Seit vielen Jahren gehört Sing&Act e.V. zum kulturellen Leben in Haiger. Die aktuelle Situation bedeutet für uns, dass wir weder ein Vereinsleben haben, noch irgendeine Veranstaltung durchführen können, zuletzt teilten Sie uns mit, dass auch das Altstadtfest als letzte Möglichkeit zum Geldverdienen für uns wegfällt. Wir sind ein kleiner Verein, haben noch nicht einmal 50 Mitglieder, die ihren Mitgliedsbeitrag natürlich weiter bezahlen. Trotzdem haben wir Auslagen, wir müssen z.b. einen Chorleiter bezahlen, dem wir natürlich nicht die durch Einfrieren der Bezüge die Lebensgrundlage entziehen können! Weiter zahlen wir natürlich die Pacht für unser Vereinsheim im DGH Fellerdilln.
Bevor diese Misere ihren Anfang nahm, waren wir im Begriff ein Konzept für einen tollen Auftritt beim Hessentag in 2022 zu erstellen, was uns als Haigerer Verein ein vorrangiges Herzensanliegen ist! All das steht nun in den Sternen, denn angesichts der Situation sind wir nicht sicher, ob wir dieses Jahr finanziell überleben können, wenn wir keine Hilfe bekommen! In der öffentlichen Diskussion werden nun die Sportvereine hervorgehoben, ob nicht Hilfen gestartet werden können, aber die kulturtreibenden Vereine bleiben wieder hinten an.
Bitte helfen Sie uns, bitte diskutieren Sie in den Ihnen zur Verfügung stehenden Gremien Möglichkeiten, um auch einem kleinen Kulturverein wie Sing&Act das überleben zu ermöglichen. Eine Möglichkeit wäre z.b. der Verzicht auf die Pacht in Fellerdilln, zumindest für eine Zeit. Vielleicht haben Sie ja noch weitere Ideen, wir sind allmählich mit unserem Latein am Ende.
Bitte treten Sie mit uns in Kontakt und lassen Sie uns Ideen austauschen unter 02664-2114528 (Carsten Geiß-Preuschoff).

Mit freundlichen Ostergrüßen

Carsten Geiß-Preuschoff, Sing&Act e.V. Haiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.