„Vier Pfoten“ gegen Welpenmafia

In osteuropäischen Hundezuchtstationen werden Rassehunde am Fließband „produziert“. Viele unter erbärmlichen Bedingungen gezeugt und auf die Welt gebrachten Welpen, überleben diese Tortur nicht. Die Mutterhündinnen in ihren dreckigen, lichtlosen Verschlägen werfen bis sie ausgebrannt sind und achtlos entsorgt werden. Die Welpen, die überlebt haben, werden den Müttern viel zu jung entrissen und in engen Käfigen nach Deutschland gekarrt. Dort werden sie teuer verkauft. Leider nicht teuer genug, so dass sie für deutsche Käufer immer noch ein vermeintliches Schnäppchen sind.

Die Stiftung „Vier Pfoten“, von dem ich Übrigens restlos überzeugt bin, macht schon seit längerer Zeit gegen diesen grausamen Handel mobil und muss unterstützt werden. Die Mafia ähnlichen Strukturen dieser gnadenlosen „Züchter“ können nur ausgetrocknet werden, wenn wir diese Hundchen nicht mehr bei denen kaufen. Wer dennoch kauft, weil er das Elend in diesen Zuchtfabriken nicht kennt oder die Augen verschließt, wird spätestens dann daran erinnert, wenn sich die „Zuchterfolge“ einstellen. Die Tierchen werden krank und es entstehen hohe Tierarztkosten, mit denen man nicht gerechnet hatte. Abgesehen von dem Tierleid können die manche Familien in ziemlich prekäre finanzielle Situationen bringen.

Aus eigenem Erleben weiß ich, dass auch in Deutschland solche Zuchtverbrecher aktiv sind. Vor ein paar Wochen wurden blutjunge Malteser-Welpen von einem Balkon, wo sie ihr junges Leben in engen Boxen fristeten, gerettet. Die abgebildeten Flyer wurden mir freundlicherweise von „Vier Pfoten“ zugesandt und ich bilde sie in meinem Blog mit freundlicher Genehmigung der Stiftung ab. sig  

Der Vier Pfoten Tipp für sicheren Welpenkauf

Echte Züchter geben ihre Tiere nur in gute Hände. Darum ist verdächtig, wenn der Verkäufer ihnen den Welpen schon beim ersten Treffen verkaufen will.

Kaufen sie ausschließlich mit Vertrag. Weigert sich der Verkäufer, ist Misstrauen angesagt.

Kaufen Sie nicht aus Mitleid, egal wie schwer es Ihnen fällt.

Besonders tierfreundlich: Geben Sie einem Tierheimhund eine Chance. Der ist gesund, gepflegt und ein ebenso guter Freund fürs Leben. Dies Übrigens auch wenn er größer ist.

Erfahren Sie mehr oder melden Sie Verdachtsfälle auf www.vier-pfoten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.