Was ich noch sagen wollte

Immer wieder tickt es bei mir, wenn ich über meine Cannon (Canon)-Kameras rede. Wohl wissend, dass die Welt und somit auch Deutschland von diesen Kameras so oder ähnlich spricht, obwohl das nachweislich fasch ist, lasse ich mich mit in diesen denglischen Strudel ziehen. Zu meinem Glück finde ich die Bestätigung im Internet und weil ich gerne alles genau wissen will, lande ich auch bei den Ursprüngen dieser japanischen Marke.

Selbst mit einem 150-600er Sigma bleibt die Canon 90 D eine Kanon und keine Cannon.

Das Original heißt nun mal Canon und es ist das Produkt eines weltweit operierenden japanischen Kameraherstellers. Wer den Namen wie Cannon, also englisch Kanone ausspricht, hat sich vom Original um Lichtjahre entfernt. Es muss (fast) so ausgesprochen werden, wie man es schreibt. Also Kanon ist richtig und weil der Deutsche es lieber kräftiger mag, auch gerne als Kanonn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.